Im Vordergrund begleiten wir das Entstehen einer Blühfläche (Aussaat im April). Im weiteren Verlauf des Jahres können wir das Wachstum einer Vielzahl von Blühpflanzen beobachten.

Blühflächen werden als Agrarumweltmaßnahme ganz ausdrücklich zur Förderung des Blühpflanzenangebots in der Agrarlandschaft angebaut. Sie sind ein freiwilliger Beitrag der Landwirte zum Umweltschutz und ein absolut wichtiger Beitrag zur Arterhaltung vieler Insektenarten wie Hummeln, Bienen, Schwebefliegen, Schmetterlingen und Käfern. Blühflächen bieten von Juni bis Ende des Jahres ein ausgesuchtes Blüten- und Nahrungsangebot für Insekten und Vögel und in Folge auch für Feldmäuse und Greifvögel.

Mehr biologische Vielfalt, mehr Vielfalt bei den blühenden Pflanzenarten, mehr Vielfalt bei den Insekten, mehr Vielfalt bei Vögeln, mehr Vielfalt bei …, die Liste könnte noch lange fortgesetzt werden.

Die Blühfläche im Vordergrund der WebCam-Aufnahme wird auch in diesem Jahr wieder von Dieter Gödeke und Sohn Jan, Elbingerode, angelegt und gepflegt.